Pressemitteilungen

  

  

|11.04.2016|

Bilanz: WILD & FISCH auf Wachstumskurs

2. Trinationale Fachmesse für Jäger und Angler gemeinsam mit der Forst Live am Messestandort Offenburg etabliert

 
Offenburg. Vom 8. bis 10. April zog die Wild & Fisch, die gemeinsam mit der Forst Live am Messestandort Offenburg veranstaltet wird, über 31.000 Besucher aus dem In- und Ausland in den Südwesten Deutschlands. Damit wächst der Besucherzuspruch der erlebnisreichen Doppelmesse weiter um 8 Prozent.
 
Zudem konnte die Ausstellungsfläche der Wild & Fisch um 40 Prozent vergrößert werden. Renommierte Händler nutzten die trinationale Plattform im Südwesten, um bewährte Produkte und zahlreiche Neuheiten für Jäger und Angler zu präsentieren. Mit von der Partie waren zudem Institutionen und Vereinigungen aus dem Dreiländereck, die zu jagd- und fischpraktischen Themen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz informierten.
 
Hochkanzeln, Jagdmesser, Jagdwaffenpflege, optische Geräte, Jagdbekleidung und Geländefahrzeuge standen im Mittelpunkt des Schwerpunktthemas ‚Wild‘. Darüber hinaus bot ein digitaler Schießstand mit unterschiedlichen frei wählbaren Szenarien sowie ein Bogenjagd-Stand die Möglichkeit, Waffen selbst zu testen und auszuprobieren.
 
Im Fokus des zweiten Schwerpunktthemas ‚Fisch‘ standen bewährte und neue Techniken rund um den Angelbedarf, die für Profis und Semiprofis gleichermaßen angeboten wurden. Namhafte Händler präsentierten Köder, Ruten, Rollen und Zubehör, damit beim nächsten Binnenangeln oder Fliegenfischen ein schneller Fang gelingt. Gezeigt wurden zudem Angelbekleidung sowie sportliches Equipment. 
 
Die nächste Wild & Fisch findet wieder parallel zur Forst Live vom 7. bis 9. April 2017 bei der Messe Offenburg statt.
 
Weitere Informationen sowie eine Bildauswahl finden Sie unter www.wild-und-fisch.de. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Simone Kohlsdorf von der Messe Offenburg gerne unter kohlsdorf@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-34 zur Verfügung.

   

  
 

|04.04.2016|

Sperrung der Platanenallee und Parkregelungen zur FORST live und WILD & FISCH
 

Offenburg. Zur FORST live und WILD & FISCH vom 8. April bis zum 10. April werden rund 30.000 Besucher erwartet. Für Anwohner rund um den Messestandort Offenburg und auswärtig Anreisende sind hier die wichtigsten Verkehrs-Informationen aufgeführt.

Sperrung Platanenallee
Die Platanenallee in Offenburg ist ab dem 6. April bis 11. April (18 Uhr) gesperrt. Die Sperrung liegt im Bereich zwischen der Bahnunterführung, Höhe Pappelweg und dem „kleinen Messekreisel“ / Schutterwälder Straße. Bitte den Umleitungsempfehlungen folgen.

Parksituation rund um das Messegelände
Die Parkregelung der Stadt Offenburg während großer Messen sieht vor, im Wohngebiet Straßen in unmittelbarer Nähe des Messegeländes zu sperren. Es ist mit Kontrollen im Umfeld der Messe und den angrenzenden Wohngebieten durch den Gemeindevollzugsdienst zu rechnen. Zur Zufahrt sind ausschließlich Anwohner mit Parkausweis berechtigt, die Regelung betrifft die Stadtteile Albersbösch und Uffhofen. Den Parkausweis erhalten die Bürger und Bürgerinnen bei den Bürgervereinen.

Albersbösch: Schreibwaren Ursula Doninger, Rabenplatz 12
Uffhoffen: Gertrud Scheer & Hans-Jürgen Stieber, Kastanienallee 16, 77656 Offenburg

Ausreichend Parkflächen ausgeschildert
Für Messebesucher stehen ausreichend Parkflächen zur Verfügung. Die Parkflächen sind deutlich ausgeschildert. Auswärtigen Besuchern wird empfohlen, dem Parkleitsystem der Messe zu folgen. Im Nahbereich der Messe befinden sich fußläufig erreichbare Parkplätze. Zusätzlich steht ein Park-and-Ride-System gegenüber der Verkehrspolizei am Flugplatz mit kostenlosem Busshuttle zur Verfügung.

Busshuttleservice vom Park-and-Ride am Flugplatz
Der kostenlose Busshuttle steht an allen drei Messetagen zur Verfügung. Vom Park-and-Ride-Parkplatz Flugplatz zur Bahnunterführung, Höhe Pappelweg fahren Busse im 20-Minuten-Takt ab 9.00 Uhr. Der letzte Bus geht an allen drei Tagen um 18.15 Uhr vom Messegelände zum Flugplatz.





|09.03.2016|

WILD & FISCH: Der „Frischling“ wächst und gedeiht

2. Trinationale Fachmesse für Jäger und Angler vom 8. bis 10. April 2016 in Offenburg

 

Offenburg. Zum zweiten Mal öffnet die WILD & FISCH auf dem Offenburger Messegelände ihre Pforten. Bereits die Premiere im vergangenen Jahr war vielversprechend, nun erwartet die Besucher vom 8. bis 10. April eine um 40 Prozent vergrößerte Ausstellungsfläche, auf der renommierte Händler bewährte Produkte und zahlreiche Neuheiten für Jäger und Angler präsentieren werden. Mit von der Partie sind zudem Institutionen und Vereinigungen, die bei jagd- und fischpraktischen Themen beraten und informieren.

Messechefin Sandra Kircher freut sich, dass der „Frischling“ wächst und gedeiht – um quasi in der Fachsprache zu bleiben. Ihr Ziel ist es diese Messe als Branchentreffpunkt langfristig zu etablieren. Volle Unterstützung erhält sie dabei von den zahlreichen neuen Ausstellern und von den Premiere-Ausstellern. „Wir konnten einen sehr hohen Fachbesucheranteil feststellen und werden erneut Jagdbegeisterte informieren, um zum ‚Grünen Abitur‘ zu gelangen“, sagt Roland Tauscher, der Inhaber der Jagdschule Bergwald in Bühl. Er wird interessierte Jagdscheinanwärter, Jäger und Revierinhaber, aber auch alle an jagdlichen Themen interessierte Nichtjäger mit einem vielseitigen Kursangebot ansprechen. Auf 60 qm wird die familiäre Jagdschule in der Halle 1 ein Biotop mit Präparaten von Füchsen, Mardern und Dachsen gestalten, im wahrsten Sinne ein Augenschmaus für Jung und Alt. Ein großes Diorama zeigt zudem benachbart anschaulich die Tier- und Pflanzenvielfalt der Region auf.

Hochkanzeln, Jagdmesser, Jagdwaffenpflege, optische Geräte, Jagdbekleidung und Geländefahrzeuge werden im Mittelpunkt des Schwerpunktthemas ‚Wild‘ stehen, ein digitaler Schießstand mit unterschiedlichen frei wählbaren Szenarien, ob Jagd auf Enten oder Wildschweine, sorgt für Kurzweil während des Messerundgangs.

Im Fokus des zweiten Schwerpunktthemas ‚Fisch‘ stehen Trends rings ums Angeln. Darauf freut sich bereits Michael Schäfer aus Heidelberg, der seit Jahren die FORST live besucht und 2015 die Synergie zur WILD & FISCH  kennengelernt hat. „Dieses Jahr begleitet mich mein ehemaliger Nachbar, der ein kleines Geschäft für Angelbedarf in meiner Heimatstadt Hirschhorn am Neckar betreibt“, sagt Schäfer. Natürlich könne man heutzutage fast alles über das Internet bestellen, doch es sei schon ein großer Unterschied beispielsweise das Angelzubehör, seien es Köder, Ruten oder Rollen, in den Händen zu spüren, sagt der pensionierte IT-Spezialist. Auch wenn es um die Anprobe von Angelbekleidung geht, schätzt er lieber wie viele andere Fischereibegeisterte eine solch praxisgerechte Messe statt online zu bestellen.

Während den drei Messetagen erwartet die Besucher aus dem In- und Ausland ein attraktives Rahmenprogramm, das im Eintritt ebenso beinhaltet ist wie der Besuch der Internationalen Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor mit über 300 Ausstellern. Mit einem Halali eröffnen täglich verschiedene Jagdhornbläsergruppen interessante Vorträge und Vorführungen rund um die Bogenjagd und Beizjagd einerseits und andererseits Wissenswertes über Lachse und Forellen. In den Bann wird Raubfisch- und Meeresprofi Torsten Ahrens das interessierte Publikum ziehen, der in einer Multi-Media-Show den Traum jeden Anglers, das Fischen auf Blue Marlin, mit spektakulären Drills veranschaulicht.  

Weitere Informationen sowie eine Bildauswahl finden Sie unter www.wild-und-fisch.de. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Simone Kohlsdorf von der Messe Offenburg gerne unter kohlsdorf@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-34 zur Verfügung.



|09.12.2016|

Halali und Petri Heil auf der WILD & FISCH

2. Trinationale Fachmesse für Jäger und Angler vom 8. – 10. April 2016 in Offenburg

Offenburg, 8. Dezember 2015: Nach der gelungenen Premiere freuen sich Aussteller und Besucher gleichermaßen auf die Neuauflage der WILD & FISCH, die mit einem aktuellen, breiten Produktangebot für die Jagd- und Angelszene aufwarten wird. Das neue Format der Messe Offenburg bietet den Gästen aus dem In- und Ausland zudem erneut den im Eintrittspreis enthaltenen Besuch der FORST live an, die mittlerweile zu den TOP 5 der deutschen und europäischen Fachmessen im Bereich der Forst- und Holzwirtschaft zählt.

„Die Synergien liegen auf der Hand, die Besucher haben vielfach deckungsgleiche Interessen“, betonen Messechefin Sandra Kircher und Harald Lambrü, Geschäftsführer der Forst live GmbH, unisono. Vom neuen Messekonzept überzeugt sind auch der Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V., der Landesfischereiverband Baden e.V., das Regierungspräsidium Freiburg sowie der Deutsche Falkenorden, die allesamt wieder mit von der Partie sein werden. „Wir von der Féderation du Haut-Rhin pour la Peche freuen uns, dass wir während des dreitägigen Branchentreffs vom 8. – 10. April 2016 die Besucher aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich nicht nur über das Fischen, das Angeln, über die Fauna und Flora im Oberelsass informieren können, sondern darüber hinaus auch über die Ansiedlung des Lachses im Rhein und den dafür notwendigen Fischtreppen aufklären können“, so Isabelle Zimpfer aus Mulhouse. Sie ist sich sicher, dass diese Informationen neben den Anglern auch viele Naturfreunde ansprechen werden.

Bewährte und neue Techniken rund um den Angelbedarf stehen im Fokus des Schwerpunktthemas ‚Fisch‘, das in der Halle 1 sich an Profis und Semiprofis gleichermaßen wendet. Namhafte Händler werden hier eine große Anzahl an Ködern, Ruten, Rollen und Zubehör präsentieren, damit beim nächsten Binnenangeln oder Fliegenfischen ein schneller Fang gelingt. Gezeigt werden zudem Angelbekleidung und sportliches Equipment.  

Auf die Pirsch im wahrsten Sinne des Wortes können hingegen Jäger im zweiten Schwerpunktthema ‚Wild‘ gehen. Im Vorfeld dieser Fachmesse kündigt Dipl.-Ing. Udo Röck, Inhaber des gleichnamigen Familienunternehmens aus Bad Saulgau an, mit einer mobilen Jagdkanzel eine Neuheit zu präsentieren als eine Alternative, um den durch eine Sabotage verursachten Einsturz eines Jagdstandes zu entgegnen. Für den schwäbischen Tüftler ist nach eigenen Angaben die WILD & FISCH ein idealer Messeplatz, um gezielt Kunden zu treffen. Geschätzt wird dieses Forum zudem von Händlern, die Jagdmesser, Optische Geräte, Waffenpflege, Jagdbekleidung und Geländefahrzeuge vorstellen werden.

‚Dialog suchen, Dialog finden‘, so lautet das Motto an zahlreichen Ständen von Verbänden, wie z.B. beim erstmals in Offenburg vertretenen Deutschen Bogenjagd Verband.  Auch 2016 haben Jagdbegeisterte am Stand der Jägervereinigungen wieder die Möglichkeit mit Experten in den direkten Austausch zu treten. Großen Anklang bei der Premiere fand die Präsentation des Deutschen Falkenordens LV B.-W., der sich den Interessen der Falknerei und des Greifvogelschutzes widmet. Neben den eleganten Beutegreifern werden von Jagdgebrauchshundevereinen wieder verschiedene Rassen präsentiert. Ein Diorama mit heimischen Tieren wird die WILD & FISCH ebenso wie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen begleiten.

Weitere Informationen sowie eine Bildauswahl finden Sie unter www.wild-und-fisch.de. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Simone Kohlsdorf von der Messe Offenburg gerne unter kohlsdorf@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-34 zur Verfügung.




Subinhalte

  • Kurzinfo


    Wild_und_Fisch

    7.- 9. April 2017

    Messegelände, Halle 1

    Öffnungszeiten:
    täglich 9.00 bis 17.30 Uhr

  • Eintrittspreise


    Vorverkauf  
    Erwachsene  12 EUR
    Ermäßigt  10 EUR


    Tickets hier



    Tageskassen
    Erwachsene 14 EUR
    Ermäßigt 10 EUR

  • Ansprechpartner

    Alexander Fritz
    Projektleiter
    fritz@messe-offenburg.de
    FON +49 (0)781 9226-19


    Simone Kohlsdorf
    Projektleiterin
    kohlsdorf@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-34

  • Parallel zur


    Forst live

  • Newsletter

    Button_Newsletter